Venedig

Venedig ist definitiv eine der schönsten Städte in denen ich je war. Es ist einfach so faszinierend, wenn man bedenkt das diese Stadt einfach auf dem Wasser liegt. In meinem Blogbeitrag möchte ich alle Eindrücke, Fotospots und Tipps die ich in den zwei Tagen erfahren haben, mit euch teilen. Übrigens habe ich alle Bilder in diesem Beitrag mit meiner Summer Bay Preset Collection bearbeitet. Am Ende des Blogposts habe ich noch eine kleine Überraschung für euch. Jetzt wünsche ich euch aber viel Spaß beim Lesen und solltet ihr Fragen haben könnt ihr mir gerne ein Kommentar hinterlassen oder mir auf Instagram schreiben ♥

Markusplatz

 

Der Markusplatz ist der touristische Mittelpunkt von Venedig. Wir waren so beeindruckt als wir durch die ganzen schmalen Gassen gelaufen sind und plötzlich dieser riesige Platz vor uns auftauchte. Ich würde euch auf jeden Fall empfehlen so Früh wie möglich dort zu sein, am besten zum Sonnenaufgang. Gerade wenn ihr ein paar Bilder machen möchtet ist zwischen 6 – 7 Uhr sicher die beste Zeit. Am Nachmittag könnt ihr euch vorstellen das gefühlt halb Venedig dort ist und das waren jetzt schon in Corona Zeiten nicht wenig Leute. Ihr müsst bei der Station San Marco aussteigen, dann ist man in ein paar 100 Metern gleich dort.

 

Dogenpalast

 

 

Der Dogenpalast befindet sich gleich neben dem Markusdom. Dort könnt ihr gleich nach dem Markusplatz die nächsten schönen Bilder machen. Ich möchte euch kurz die „Öffis“ in Venedig erklären. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind die sogenannten „Vaporettos“ das sind nichts anderes als Schiffe die wie Busse verschiedene Stationen in Venedig anfahren. Tickets könnt ihr bei – GetYourGuide – buchen, am besten ihr bucht euch gleich Tageskarten das kommt euch am günstigsten.

 

Seufzerbrücke

 

 

Die Seufzerbrücke ist gleich hinter dem Markusdom und sie ist ebenfalls ein sehr beliebter Fotospot. Hier ist es auch sehr empfehlenswert gleich in der Früh dort zu sein, da es sich auch hier unter Tags sehr füllt. Dieses Foto ist von der Hinterseite der Seufzerbrücke entstanden. Um dort hinzugelangen geht ihr einfach links neben dem Markusdom gerade aus vorbei und schon seid ihr dort. Wusstet ihr das es in Venedig insgesamt 435 Brücken gibt, aber nur die wenigsten von ihnen haben ihre eigene Namen.

 

Canal Grande

 

 

Neben den 45 kleinen Kanälen die in den Canal Grande führen ist dieser die Hauptwasserstraße von Venedig. Der Canal Grande fließt wie eine S-Form durch Venedig, hier halten auch alle Vaporettos an den verschiedenen Stationen an. Hier habt ihr einen – Link – zu dem Verkehrsnetz der Wasserbusse. Die Hauptlinien sind die Linien 1 & 2 diese fahren den Canal Grande auf und ab. Von der Station „Ferrovia“ am Bahnhof, fährt man ca. 40 Minuten bis man bei der Station San Marco ist. Das Bild haben wir übrigens gleich am Hafen beim Markusplatz gemacht.

 

Rialtobrücke

 

 

Die Rialtobrücke ist definitiv die bekannteste Brücke in Venedig. Sie ist 48 Meter lang und verbindet den Stadtteil San Polo mit San Marco, außerdem ist sie eine der wenigen Brücken die über den Canal Grande führen. Um zu dem Fotospot zu kommen den ihr oben am Bild sehen könnt, müsst ihr bei der Station “ Rialto Mercato“ aussteigen. Wenn ihr dort ausgestiegen seid, geht ihr am besten den Kanal entlang zur Brücke. Ihr folgt einen schmalen Weg am Wasser, der gleich links von einem Gebäude ist, genau dort um die Ecke ist dieser coole Fotospot.

 

Hotel San Moise

 

 

Dieser geheime Spot ist gleich bei dem – Hotel San Moise – am Wasser. Eigentlich wollten wir gleich in der Früh, nach dem Markusplatz und dem Dogenpalast dort ein Bild machen, aber da waren leider noch die Auslieferungsboote unterwegs. Im Endeffekt sind wir dann noch einmal um ca. 11 Uhr hingefahren und haben dann dieses coole Bild mit einer Pizza gemacht. Wenn ihr ein Hotel in Venedig gebucht hab würde ich euch auf jeden Fall empfehlen im Parkhaus – Venezia Tronchetto Parking – zu parken. Dort zahlt ihr zwar 21€ pro Tag, aber ihr könnt gleich mit den Vaporetto direkt nach Venedig reinfahren – außerdem müsst ihr auch keinen Parkplatz reservieren. Die Alternative dazu wäre es nur eine andere Garage zu reservieren oder außerhalb von Venedig zu parken. Wenn man bedenkt, dass man dort vielleicht 10€ spart, dann aber trotzdem mit dem Zug noch in die Stadt fahren muss lohnt sich das fast gar nicht mehr.

 

Pinko Boutique Brücke

 

 

Die Brücke auf dem Bild hat leider keinen Namen, aber Sie ist wie ich finde ein absoluter Geheimtipp. Sie befindet sich gleich bei der Pinko Mode Boutiqute und fotografieren könnt ihr sie von der – Ponte de Bareteri – Brücke aus. Dort könnt ihr zu jeder Uhrzeit ein Bild ohne große Menschenmassen machen. Das liegt einerseits daran, dass diese Brücke noch ziemlich unentdeckt ist, obwohl ich diese Farben einfach traumhaft schön finde.

 

Libreria Acqua Alta

 

 

Diese süße Bibliothek ist ein weiterer Geheimtipp in Venedig, also eigentlich ist es ja eine Buchhandlung. Das Bild haben wir im Innenhof der Buchhandlung gemacht. Sie befindet sich im Stadtteil Castello und hat jeden Tag von 09:00 bis 19:45 Uhr geöffnet. Ich habe gehört das es sich hier auch schon mal sehr füllen kann, aber da wir in der Corona Zeit dort waren ist es schwer für mich einzuschätzen, ob bei uns viel los war. Eines kann man aber sagen, sie ist definitiv einen Besuch wert, schon alleine wegen den ganzen süßen Katzen die in der Buchhandlung wohnen.

 

Palazzo Contarini del Bovolo

 

 

Das – Palazzo Contarini del Bovolo – ist ein Museum/Aussichtsturm, dass sich ein paar Minuten von der Rialtobrücke entfernt befindet. Es hat immer von 10:00 bis 18:00 geöffnet und der Eintritt ist 7€. Wenn ihr ganz oben auf den Turm steigt könnt ihr bestimmt 2-3 schöne Bilder machen. Normalerweise kann man einfach innerhalb der Öffnungszeiten hingehen und sich ein Ticket vor Ort kaufen. Leider muss man momentan aufgrund von Corona sich halbstündige Führungen im Vorfeld reservieren. Wenn ihr dort seid gibt es beim Eingang einen Zettel mit einem QR Code, über den man zu dem Buchungsportal kommt.

 

Burano

 

 

Wie es so schön heißt „das Beste kommt immer zum Schluss“ und ich muss euch sagen, genau das habe ich mir bei Burano gedacht. Als ich die bunten Häuschen das erste mal gesehen habe, war ich sofort in diese Insel verliebt. Nach Burano kommt ihr mit der Linie 12, diese Linie ist in eurer gebuchten Tageskarte inkludiert. Das Vaporetto nach Burano fährt von der Station Fondamente Nove, ca. 45 Minuten auf die kleine Insel. Seid ihr dann auf der Insel angekommen, könnt ihr wirklich an jeder Ecke ein wunderschönes Foto machen. Ich kann euch wirklich nur empfehlen dort hinzufahren, weil diese kleine Insel so süß ist und euch so viele tolle Fotospots bietet. Wir haben ca. 3 Stunden dort verbracht, mit Essen gehen und Bilder machen.

 

 

Das waren meine Tipps und Fotospots aus Venedig für euch. Natürlich habe ich die Überraschung nicht vergessen! Ihr könnt jetzt nämlich mit dem Code „VENEDIG“ 5€ auf meine Summer Bay Preset Collection sowie auf meine E-Book The Art of photography & picture editing sparen. Ich hoffe ihr konntet den ein oder anderen nützlichen Tipp aus dem Beitrag mitnehmen und solltet ihr noch Fragen haben, schreibt mir gerne ein Kommentar oder auf Instagram. ♥ Eure Nadine

Folgen:
Share: