Achensee

Der Achensee ist bestimmt mit einer der schönsten Seen in ganz Österreich. Der Blogbeitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Hotel Karwendel mitten am Achensee entstanden. In dem Beitrag möchte ich euch nicht nur ein paar Einblicke vom Hotel Karwendel geben, sondern auch Einblicke rund um die Region beim Achensee. Wie immer wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen und solltet ihr Fragen haben könnt ihr mir gerne ein Kommentar hinterlassen oder mir auf Instagram schreiben. ♥

 

Hotel Karwendel

 

 

Das Karwendel ****s am Achensee ist ein führendes 4 Sterne Superior Hotel, mit einer gekrönte 2 Hauben Küche im Gault Millau. Wir haben dort drei wunderschöne Nächte verbracht, bei denen es uns an nichts gefehlt hat. Das Motto der Hotels ist „Dein Wellness Zuhause“ und diese Einstellung findet sich im ganzen Hotel wieder. Der Wellness Bereich bietet alles was das Herz begehrt, eine 2800m² Wellnessfläche mit verschiedensten Saunen und Relax Möglichkeiten. Die direkte Lage am Achensee und an der Karwendel Bergbahn ermöglicht es einfach alle Sportarten von Wandern, Fahrradfahren oder schwimmen auszuüben. Außerdem ist das Karwendel ein HolidayCheck Special Award 2021 Gewinner mit einer sagenhaften Bewertung von 100%.

 

 

Mein persönliches Highlight war der 100m² Sky Pool mit einem atemberaubenden Blick auf die Tiroler Alpen. Nach einem entspannten Saunagang oder einem anstrengenden Aufstieg am Berg, gibt es einfach nichts schöneres als einen Sprung ins kühle Nass. Philipp und ich haben vor allem die Zeit zu zweit sehr genossen, die Natur und die Magie der Alpen lassen einem wieder alle Energiereserven auffüllen. Wenn ihr auch einen Trip nach Tirol oder an den Achensee plant, muss das Karwendel einfach euer „place to be“ sein. Hier findet ihr den Link direkt zum Hotel: https://www.karwendel-achensee.com/  ich zeige euch nun noch alle Fotospots und Aktivitäten die der Achensee noch zu bieten hat.

 

Dalfazer Wasserfall

 

 

Der Dalfazer Wasserfall war unser erstes Ziel, er ist keine 15 min mit den Auto vom Hotel Karwendel entfernt. Vom Parkplatz aus müsst ihr ca. 20-30 zum Wasserfall wandern, es gibt aber auch öffentliche Anbindungen zum Wasserfall. Wir waren wie immer sehr Früh bei diesem Spot, da er eine beliebte Touristenattraktion ist. Der Weg zum Wasserfall ist zwar etwas anstrengend aber auf jeden Fall sehr lohnenswert. Nachdem alle Bilder und Videos im Kasten waren, sind wir wieder in Hotel gefahren zum leckeren Frühstücken.

 

Sonnenuntergang Hotel Karwendel

 

 

Am selben Tag an dem wir am Dalfazer Wasserfall waren, haben wir noch das wunderschöne Licht ausgenutzt, um beim Sonnenuntergang ein paar Fotos zu machen. Diese schöne perspektive haben wir direkt hinter dem Hotel Karwendel eingefangen. Gleich im Anschluss ging es noch für uns zum leckeren Abendessen.

 

Bärenbadalm

 

 

Die Bärenbadalm haben wir an unserem zweiten Tag erkundet. Die Almhütte befindet sich auf ca. 1500m² Höhe und ihr erreicht Sie über die Karwendel Bergbahn, hier findet ihr auch gleich den Link dazu: https://www.karwendel-bergbahn.at/. Nach einer kurzen Gondelfahrt müsst ihr noch ca. 20 Minuten zur Alm wandern, von dort aus habt ihr auf dem Hügel eine tolle Aussicht auf den Achensee. Die ganz motivierten und wanderbegeisterten von euch, werden es sich bestimmt nicht nehmen lassen den Bärenkopf zu erklimmen. Von der Alm geht man ca. 1,5 Stunden bis zum Gipfel, hier kann ich euch empfehlen gutes Schuhwerk anzuziehen und ein bisschen Sonnencreme einzupacken. Wir haben den Gipfel nicht bestiegen da wir noch ein paar Aktivitäent am Achensee geplant hatten.

 

Der Achensee

 

 

Nach unserem Aufstieg am Berg sind wir direkt in den See gesprungen. Der Achensee ist einfach wunderschön an einem heißen Sommertag und er bietet neben den Sprung in den Pool, die perfekte Abkühlung. Wenn man eine Bootsfahrt mit dem Tretboot oder Elektroboot machen möchte kostet das ca. 20€ die Stunde. Ich habe mich für das Stand Up Puddle entschieden, dass wollte ich immer schon einmal ausprobieren. Diese Erfahrung kann ich euch auch sehr empfehlen, Philipp hat natürlich alles festgehalten mit der Kamera vom Ufer aus. Müde aber sehr glücklich sind wir an diesem Tag ins Bett gefallen. Am dritten Tag ging es dann schon wieder für uns nach Hause Richtung Wien.

 

Mit diesen paar Tipps und Empfehlungen endet dieser Blogbeitrag auch schon. Ich hoffe ihr konntet den ein oder anderen nützlichen Tipp aus dem Beitrag für euren perfekten Aufenthalt am Achensee mitnehmen und solltet ihr noch Fragen haben, schreibt mir gerne ein Kommentar oder auf Instagram. ♥ Eure Nadine

Folgen:
0
Teilen: